+49 (0)2634 / 9674-0
Mo. - Fr. 08.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 09.00 bis 13.00 Uhr
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
von 80 bis 1640

Kataloge

Blättern Sie hier gleich online im aktuellen Katalog oder fordern Sie Ihr gedrucktes Exemplar kostenlos an

Alpenüberquerung Zugspitze-Gardasee mit Komfort - 8 Tage

PDF Reise drucken
Termin:
19.07.2021 - 26.07.2021
Preis:
ab 1498 € pro Person

Von der Zugspitze zum Gardasee: Einmal quer über die Alpen von Deutschlands höchstem Gipfel zu Italiens beliebtestem See - während Sie in dieser einmaligen Landschaft zu Fuß unterwegs sind, wird Ihr Gepäck von uns jeweils zur nächsten Unterkunft transportiert. Sie wandern nur mit leichtem Tagesrucksack und übernachten im Tal in gemütlichen Gasthöfen und Hotels. Auf Ihrem Weg von Nord nach Süd durchwandern Sie spektakuläre Höhenzüge, stehen staunend vor mächtigen Gletschern und genießen Südtiroler Jausen auf blühenden Almwiesen. Sie starten am Fuße der Zugspitze und wandern zunächst in die „Alpenhauptstadt" Innsbruck. Von hier marschieren Sie weiter entlang der imposanten Gletscher der Stubaier und Ötztaler Alpen ins gemütliche Schnalstal in Südtirol. Sie gelangen ins mondäne Madonna di Campiglio, von wo aus Sie die mächtigen Brenta-Dolomiten überschreiten. Eine Übernachtung in der Umgebung des malerischen Lago di Molveno stimmt Sie ein auf das besondere Flair des Trentinos. Am mediterranen Gardasee lassen Sie Ihre Alpenüberquerung dann bei einem Glas italienischen Rotweins gemeinsam mit der Gruppe ausklingen.

Bei dieser Alpenüberquerung sind gute Kondition und Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Die Route führt zudem bis an die 3.000-Meter-Grenze hinauf und damit in den Bereich des ewigen Schnees. Hochwertige Ausrüstung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet, sowie Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sollten daher immer dabei sein.

1.Tag - Anreise zur Zugspitze
Anreise nach Lermoos ganz in der Nähe der Zugspitze. Nach der Begrüßung bekommen Sie beim gemeinsamen Abendessen eine Einweisung in die bevorstehende Tour.

2. Tag - Am Fuße der Zugspitze
Die Zugspitze ist mit 2.962 m Höhe der höchste Berg Deutschlands und gleichzeitig Grenzberg zu Österreich. Ehrwald liegt am Fuße der Zugspitze und bereits in Tirol. Sie nutzen die Ehrwalder Almbahn, um sich die erste Tagesetappe etwas zu erleichtern und wandern durch das beschauliche Leutaschtal, welches vom Wettersteingebirge im Norden und der Mieminger Kette im Süden begrenzt wird. Besonders beeindruckend ist der Blick auf die Hohe Munde - ein imposanter, 2.650 m hoher Berg mit einem riesigen Gipfelplateau. Sie überschreiten die Mieminger Kette über den 2.059 m hohen Pass Niedere Munde und steigen ab in Richtung Telfs im Inntal. Von hier Transfer nach Innsbruck in Ihr Hotel für die zweite Nacht.
Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 860 m, Abstieg 1.500 m

3. Tag - Durch die Stubaier Gletscherwelt
Die Busfahrt ins Stubaital ist alleine schon sehr reizvoll. Per Bergbahn erklimmen Sie die ersten Höhenmeter im Flug und wandern ab der Berg- oder Mittelstation entlang des mächtigen Gaiskarferners in über 3.000 m Höhe zur Hildesheimer Hütte. Nach einer deftigen Jause steigen Sie am Mittag auf alten Schmugglerpfaden ab ins wildromantische Windachtal. Übernachtung im Gasthof in Vent im Ötztal.
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 500 m, Abstieg 1.350 m

4.Tag - Im Reich des „Ötzi"
Schon sehr früh starten Sie heute im Bergsteigerdorf Vent (1.900 m) und gelangen in ca. 3 Stunden durch das malerische Niederthai zur Martin-Busch-Hütte. Sie gönnen sich eine erste Rast und genießen den fantastischen Panoramablick auf die unzähligen 3.000er. Frisch gestärkt durchqueren Sie die weitläufige, hochalpine Landschaft bis zur 3.019 m hoch gelegenen Similaunhütte. Nicht weit von hier, genau auf der Grenze von Österreich und Italien wurde vor 20 Jahren am Hauslabjoch die Eismumie „Ötzi" gefunden. Ihre ausgiebige Mittagspause machen Sie im Angesicht des vor uns aufragenden 3.600 m hohen Similaun, bevor Sie am Nachmittag durch das Tisental ins Südtiroler Schnalstal absteigen. Per Transfer geht es nach Naturns, Ihrem heutigen Übernachtungsort.
Gehzeit: ca. 7,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 1.200 m, Abstieg 1.350m

5. Tag - Entlang der südöstlichen Ortlergruppe ins „Tal der Sonne"
Nach dem Frühstück fahren Sie über Meran ins waldreiche Ultental. Hier beginnen Sie Ihre heutige Wanderetappe durch das ursprüngliche Kirchbergtal. Das Ultental ist noch weitgehend vom Massentourismus verschont und wird von der südöstlichen Ortlergruppe flankiert. In dieser einmaligen Fels- und Waldkulisse setzen Sie Ihren Weg weiter fort bis zum 2.449 m hohe Rabbijoch, in dessen Nähe sich der malerische Haselgrubersee befindet. Nach einem kurzen Abstieg gelangen Sie nach ca. 3 Stunden zur Haselgruber Hütte, in der Sie sich die verdiente Brotzeit schmecken lassen. Danach Abstieg ins „Tal der Sonne" (Val di Sole) nach Piazzola di Rabbi und Transfer nach Madonna di Campiglio, wo Sie übernachten.
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 970 m, Abstieg 1.150 m

6. Tag - Über die mächtigen Brenta Dolomiten
Mit dem Bus gelangen Sie zur Groste Seilbahn, welche Sie hinauf bringt auf den 2.442 m hohen Passo Groste. Von hier startet Ihre Wanderung durch die faszinierende Welt der Brenta Dolomiten. Im Süden reihen sich Cima Groste (2.901 m), Cima Brenta (3.150 m) und Cima Tosa (3.173 m) aneinander. Ihr Weg verläuft östlich unterhalb des Kammes und bringt Sie über blumenreiche Almböden und zwei Pässe zum Refugio La Montanara (1.525 m). Dort lassen Sie sich die italienische Küche hoch oben über dem kristallklaren Lago di Molveno schmecken. Der See gilt als der tiefste See des Trentinos und liegt mitten im Naturpark Adamello-Brenta, in dem vor geraumer Zeit wieder Braunbären angesiedelt wurden. Übernachtung in der Umgebung
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 450 m, Abstieg1.400 m

7.Tag - Durch das sonnige Trentino zum Gardasee
Heute bringt Sie der Bus am Morgen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Sie starten entweder von Lundo oder Dro. Von Dro aus durchqueren Sie das Sarcatal und steigen auf einem gesicherten Steig auf zum Dosso Grande. Das Sarcatal von Sarche bis zum Gardasee liegt zu Ihren Füßen. Vorbei an alten Bergwerksstollen und durch das Klettergebiet von Massone steigen Sie ab nach Arco. Beginnend in Lundo geht es hinauf auf den langgezogenen Bergrücken, der die beiden Täler „Val Lomasone" und „Valle del Basso Sarca" voneinander trennt. Sie wandern überwiegend durch bewaldetes Gebiet, teils auf Forststraßen, teils auf befestigten Wegen. Mittags können Sie sich in San Giovanni al Monte stärken, bevor Sie Ihren letzten Abstieg hinunter nach Arco in Angriff nehmen. Nach dem Sie sich dort am feinen italienischen Eis gelabt haben, bringt Sie der Bus nach Riva del Garda, wo Sie an Ihrem letzten Abend ausgiebig den Abschluss einer erlebnisreichen Wanderwoche feiern. Übernachtung in Riva del Garda.
ab Dro:
Gehzeit: ca. 4 - 4,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 470 m, Abstieg 500 m

ab Lundo:
Gehzeit: ca. 5,5 - 6 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 720 m, Abstieg 1.400 m

8.Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Rückreise über Lermoos zu den Ausgangsorten


Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Mindestteinehmerzahl für die Wanderung 8 Personen, für die Busan-und abreise 20 Personen * Es gilt Stornostaffel C * Ein Rücktritt seitens RR später als 21 Tage vor Reiseantritt ist nicht zulässig

An- und Abreise im modernen Reisebus
7 x Übernachtung in Gasthöfen und Hotels mit privatem Bad/WC, teilweise Sauna
7 x Halbpension
alle Transfers, Bus- und Bahnfahrten ab/ bis Starthotel im Raum Lermoos
Rückfahrt ab Riva del Garda im Privatbus
Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
Seilbahn- und Bergbahnfahrten laut Programm
Qualifizierter Wanderführer von Hagen Alpin Tours
Wanderurkunde

19.07.2021 - 26.07.2021 | 8 Tage

Hotel oder Gasthof

Details
  • Doppelzimmer Bad o. DU/WC HP lt. Progr.
    1498 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Altenkirchen Konrad Adenauer Platz gegenüber Bushaltestellen - Altenkirchen Konrad Adenauer Platz gegenüber Bushaltestellen
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Zuschlag Einzelbelegung
    150 €

Hotel oder Gasthof

Hotel oder Gasthof

Sie wohnen in Hotels oder Gasthöfen in Zimmern mit Bad o. DU/WC

Für Tagesfahrten gilt:
Es gelten die Reisebedingungen für Tagesfahrten *Mindesteilnehmerzahl 20 Personen* Ein Rücktritt von RR später als 10 Tage ist nicht zulässig.
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk